Wohnraumförderung 2019 – Duge: „Rot-Grün in Hamburg macht’s vor“

Der Senat hat heute (21.1.) die Entwicklung der Wohnraumförderung im vergangenen Jahr 2019 dargestellt. Wie im gesamten Wohnungsbau, bei dem knapp 12.715 neue Wohnungen genehmigt wurden, sind auch die Zahlen beim Bau von Sozialwohnungen auf Rekordniveau. Die Rot-Grüne Wohnungspolitik hat den Wohnungsmarkt stabilisiert, so dass in den vergangenen zwei Jahren die Mieten mit 1,3 Prozent pro Jahr geringer gestiegen sind als die Inflationsrate. 3.551 sozial gebundene Neubauwohnungen wurden bewilligt, 3.717 sozial gebundene Neubauwohnungen sind fertiggestellt worden.

Zieht man die weiteren Mietpreis- und Belegungsbindungen der anderen Förderprogramme hinzu, wie beispielsweise bei Modernisierungsförderung, so gab es im Jahr 2019 Förderungen mit Bindungswirkung für insgesamt 5.335 Wohnungen. Ferner wurden 1.582 Sozialwohnungen mit einer 30-jährigen Bindungslaufzeit bewilligt. Erneut wird Hamburg mit der Wohnungsbauförderung 2020 einen bundesweit einmaligen Spitzenwert von rund 290 Millionen Euro (Förderbarwert) erreichen.

 

Dazu Olaf Duge, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Hamburg macht bundesweit vor, wie man langfristig den eigenen Wohnungsmarkt stabilisiert. 12.715 genehmigte Neubauwohnungen und 3.717 fertiggestellte Sozialwohnungen, davon rund 1.600 mit einer Laufzeit von 30 Jahren ­– das kann sich sehen lassen! Diese bereits sehr erfreuliche Entwicklung werden wir in Zukunft mit weiteren Modellen im Wohnungsbau nochmals steigern. Rot-Grün zeigt, wie es geht. Die Vorschläge von CDU, FDP oder Linken sind diesbezüglich wenig ergiebig. Die einen wollen nur im Umland bauen, den anderen ist Wohnraumförderung viel zu sozial und die dritten wollen am liebsten alles verstaatlichen. Da ist es gut und an der Zeit, dass sich die Hamburgerinnen und Hamburger bald entscheiden können für eine soziale ausgeglichene und nachhaltige grün-rote Wohnungspolitik, die den Mietenanstieg im Griff hat.“

Dieser Beitrag wurde unter Mieten und Wohnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.